Aktuelles

Hier gibt es immer unsere aktuellen Neuigkeiten


04. Mai 2019 - Orientierungsmarsch der Jugendfeuerwehren in Kirchhatten - Insgesamt 40 Gruppen aus den Kinder- und Jugendfeuerwehren nehmen teil!

 

(cb) Zum alljährlichen Orientierungsmarsch trafen sich die 17 Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Oldenburg am vergangenen Samstag im Feuerwehrhaus in Kirchhatten. Die Jugendfeuerwehr Kirchhatten war in diesem Jahr der Ausrichter für den ersten Wettbewerb der Kreisjugendfeuerwehr Landkreis Oldenburg, welcher in die Wertung der Mini-Olympiade einfließt. Neben den Jugendfeuerwehren nahmen auch die Kinderfeuerwehren aus Ganderkesee und Harpstedt an dem Wettbewerb teil. Gestartet wurde in zwei Altersgruppen (Gruppe A 10-14 Jahre & und Gruppe B 10-18 Jahre) in einem zeitlichen Abschnitt von 10 Minuten. 36 Gruppen aus den Jugendfeuerwehren und vier Gruppen aus der Kinderfeuerwehr machten sich nach einer Einweisung von Sascha Meister, Fachbereichsleiter Wettbewerbe, auf den ca. sechs Kilometer langen Weg. Den Weg durch Kirchhatten mussten die Jugendlichen anhand einer Karte ausfindig machen. Unterwegs gab es sechs Stationen, an denen es verschiedene Spiele zu absolvieren galt. Die Spiele wurden von allen Jugendfeuerwehren der Gemeinde Hatten ausgearbeitet und organisiert. An der ersten Station musste das Gewicht von Ausrüstungsgegenständen geschätzt werden und auf 30kg kommen. Diese Aufgabe erledigt, ging es weiter zur nächsten Station, wo es hieß, mit abgebundenen Augen einen Parcours abzulaufen. Die Hinweise kamen von zwei Personen ohne Augenbinde. An der dritten Station ging es darum, Wasser in eine Kübelspritze zu füllen und über eine Zielvorrichtung Golfbälle in Eimer zu schießen. Auch der Sport kam bei allen Spielen nicht zu kurz. Angekommen bei der vierten Station stiegen drei Jugendliche in einen Big Bag und mussten das klassische Sackhüpfen absolvieren. Sportlich ging es ebenfalls an der fünften Station her. Dort teilten sich die jeweiligen Gruppen in zwei kleinere auf. Die eine Gruppe stand vor einem Zaun und die andere Gruppe dahinter und warf nasse Schwämme rüber. Auf der vorderen Seite wurden diese aufgehoben und in einem Behältnis ausgewrungen. Kurz vor dem Feuerwehrhaus wieder angekommen, ging es darum, Colakisten zu stapeln. Die Schwierigkeit bestand darin, dass die Kisten nicht in die Höhe, sondern waagerecht gestapelt werden mussten. Wieder am Feuerwehrhaus Kirchhatten angekommen, konnten sich die Teilnehmer an einem umfangreichen Frühstücksbuffet bzw. zur Mittagszeit an Pommes und Bratwurst stärken. Die Siegerehrung für die vier gestarteten Gruppen der Kinderfeuerwehr wurde nach dem Ankommen der letzten Gruppe durchgeführt. Den letzten Platz belegte die erste Gruppe der Kinderfeuerwehr Harpstedt hinter der zweiten Gruppe aus Harpstedt. Einen Doppelsieg konnte die Kinderfeuerwehr aus Ganderkesee feiern. Sie belegten mit ihren beiden Gruppen die Plätze eins und zwei. Die Siegerehrung der Jugendfeuerwehr wird beim diesjährigen Kreisentscheid am 26. Mai in der Gemeinde Großenkneten durchgeführt. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Christian Bahrs für den Text und die Bilder!

 


25. Januar 2019 - Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Sandkrug am Freitagabend - Jugendfeuerwehr lässt das vergangene Jahr 2018 Revue passieren!

 

(tn/opw) Auf ein erfolgreiches und mit vielen Aktivitäten verbundenes Jahr 2018 blickte die Jugendfeuerwehr Sandkrug am Freitagabend zurück. Zahlreiche Jugendfeuerwehrmitglieder und Gäste aus Rat und Verwaltung, der Kreisjugendfeuerwehr, der Gemeindefeuerwehr, der Ortsfeuerwehr aber auch Eltern der Kinder, waren der Einladung von Jugendfeuerwehrwart Andre Faube ins Feuerwehrhaus Sandkrug am Freitagabend gefolgt. In seinem Jahresrückblick lies Faube das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Hier berichtete Faube das die Jugendfeuerwehr zur Zeit 20 Mitglieder, darunter auch fünf Mädchen hat. Im Jahr 2018 gab es drei Neuaufnahmen und einen Übertritt in die aktive Wehr. Leider musste auch ein Austritt verzeichnet werden. Bei der Tannenbaumeinsammelaktion im Januar wurden von den Kindern in sechs Stunden ca. 620 Tannenbäume eingesammelt. Die Spenden hiervon wurden in Freizeitaktivitäten sinnvoll investiert. Am 02. März gab es eine Müllsammelaktion zusammen mit dem Orts- und Bürgerverein Sandkrug. Hier wurde in kurzer Zeit eine große Menge Müll gesammelt. Am 16. März wurde das neue Feuerwehrhaus der Feuerwehr Wildeshausen besichtigt. Am 21. April gab es einen Ausflug in den Movie Park Bottrop. Alle beteiligten waren sichtlich begeistert von dem Ausflug. Am 06. Mai nahmen die Kinder und Jugendlichen zusammen mit ihren Betreuern am Orientierungsmarsch der Kreisjugendfeuerwehr in Falkenburg teil. Ebenfalls von der Kreisjugendfeuerwehr ausgerichtet, wurde am 03. Juni am Spiel ohne Grenzen teilgenommen. Hier erreichte die kleine Gruppe den 1. Platz sowie die große Gruppe den 6. Platz. Faube lobte alle für diese super Leistung. Vom 27. Juni bis zum 03. Juli wurde am Zeltlager in Wardenburg teilgenommen. Hier war die Jugendfeuerwehr Sandkrug Gast der Stadtjugendfeuerwehr Aurich. Aufgrund des sehr guten Wetters hatten alle beteiligten sehr viel Spaß. Insgesamt nahmen an diesem Zeltlager 12 Jugendfeuerwehren teil. Am 07. September wurde außerdem das Wasserwerk in Nethen besichtigt. Hier wurde den Kindern und Jugendlichen einmal gezeigt wo überhaupt das Löschwasser der Feuerwehr herkommt. Am 09. September lud die Feuerwehr Wildeshausen zum Kreisentscheid ein. "Wir haben uns sehr viel Zeit zum üben genommen" so Faube. Leider lief am eigentlichen Wettkampftag einiges schief. Dadurch konnte von den zwei gestarteten Gruppen leider nur der 13. und 19. Platz belegt werden. "Dieses Jahr wird es besser laufen" war sich Faube sicher. Weitere Aktivitäten waren noch am 21. Oktober der Gemeindewettkampf und am 11. November ein Brennballturnier in Oldenburg. Zum Abschluss dankte Faube dem Rat und der Verwaltung für die Anschaffungen und die gute Zusammenarbeit. Ein großes Lob ging auch an den Festausschuss der alle wieder tatkräftig unterstützt hat. Auch sprach er seinen Betreuern ein großes Lob für sämtliche Dienste und Veranstaltungen die von den Betreuern geplant und durchgeführt wurden aus. In die Dienstvorbereitung wurden wieder viele Stunden investiert. Bevor die Gäste zu Wort kamen, gab es noch einen kleinen Vorgeschmack vom stellvertretenden Jugendwart Jannis Dölling zu den Veranstaltungen und Aktivitäten die neben dem normalen Dienst im Jahr 2019 anstehen. Hier wird das 20 jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr Sandkrug ein großes Highlight werden. Nach den Grußworten der Gäste die allesamt ein großes Lob und viel Anerkennung an die Jugendfeuerwehr aussprachen standen Wahlen auf dem Programm. Gewählt wurde:

 

– Zum Jugendsprecher: Florian Weidlich, als stv. Jugendsprecherin Lina Becker

 

– Zur Getränke und Kassenwartin: Maija Giebelmann , und als ihr stv. Jesse Liemann

 

Als neuer Kassenwart der Jugendfeuerwehrkasse wurde Jannis Dölling einstimmig gewählt. Er übernahm das Amt von Sebastian Roth.

 


12. Januar 2019 - Tannenbaumeinsammelaktion 2019 der Jugendfeuerwehr Sandkrug dankend von den Bürgern angenommen!

 

(tn/opw) Am Samstag den 12. Januar 2019 sammelte die Jugendfeuerwehr Sandkrug wieder von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr ausgediente Weihnachtsbäume ein. Unter der Leitung von Jugendfeuerwehrwart Andre Faube und seinen Betreuern standen die Kinder der Jugendfeuerwehr an fünf Stationen und nahmen die ausgedienten Weihnachtsbäume an. Die Stationen waren wie auch im letzten Jahr das Feuerwehrhaus Sandkrug, der Kiosk Sandy Shop am Hermelinweg, das Fotostudio LieMo an der Bad Sulza Straße, der Auvers Le Hamon Platz und der Kiosk Lüning in Hatterwüsting. Das Angebot wurde wieder von sehr vielen Bürgern dankend angenommen. 617 Bäume waren es, die am Ende eingesammelt wurden. Viele gaben eine freiwillige Spende, als sie ihren ausgedienten Weihnachtsbaum an den Stationen abgaben. Es gab aber auch Bürger die ohne Weihnachtsbaum vorbei kamen und den Kindern Süßigkeiten als Motivation da ließen oder einfach so etwas Geld in die Spendenbox warfen. Dafür bedankt sich die Jugendfeuerwehr Sandkrug recht herzlich. Diese Spenden werden für Freizeitaktivitäten der Jugendfeuerwehrkinder verwendet. Für die Verpflegung in diesem Jahr zum Frühstück und zum Mittagessen sorgten die Bäckerei Bruno und die Gaststätte Zum Pfefferkorn aus Sandkrug. Leider wurden in diesem Jahr auch wieder Weihnachtsbäume vor dem eigentlichen Termin ohne Spende an den Sammelstellen abgelegt. Dies ist sehr schade aber leider nicht zu ändern. Jugendfeuerwehrwart Andre Faube bedankte sich bei allen Mitwirkenden, vor allem bei den Treckerfahrern die die Weihnachtsbäume abtransportierten. Sie stellten kostenlos ihre Fahrzeuge und den Diesel zur Verfügung. „Auch im nächsten Jahr wird es wieder eine Weihnachtsbaum Einsammelaktion Anfang Januar 2020 geben“, so Faube. Der Termin hierfür wird wieder frühzeitig bekannt gegeben.

 


Auch wenn der Weihnachtsbaum noch nicht ausgedient hat. Bitte schon einmal vormerken und fleißig teilen, liken und weitersagen!

 

(tn/opw) Im Januar 2019 sammeln die Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Sandkrug wieder die ausgedienten Weihnachtsbäume gegen eine Spende für die Jugendfeuerwehr ein. Die Tannenbaumeinsammelaktion wird am Samstag den 12.01.2019 durchgeführt. In Sandkrug werden in der Zeit von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr an folgenden Plätzen Tannenbäume angenommen:

 

Auvers l´Hammon Platz,

Fotogschäft Bad Sulza Strasse / Schulweg,

Kiosk Lüning / Voßbergweg,

Sandy Shop / Hermelinweg,

Feuerwehrhaus Sandkrug / Bümmerstederstraße 4.

 

Leider kommt es jedes Jahr wieder vor, dass einige Bürger ihren ausgedienten Weihnachtsbaum schon vor dem Sammeltermin in einer Nacht und Nebelaktion an den Sammelstellen ablegen. Dies ist sehr schade, weil jedes Jahr bis zu 30€ oder mehr für einen Weihnachtsbaum ausgeben werden, aber dann nicht einmal eine kleine Spende für die Jugendfeuerwehr, die diese Bäume annimmt und entsorgt, über ist. Wir bitten darum die Weihnachtsbäume erst am Sammeltag zu den angegebenen Uhrzeiten abzugeben. Teilen ausdrücklich erwünscht!


26. Oktober 2018 - Fahrräder der Jugendfeuerwehrmitglieder auf Sicherheit überprüft - Fietsendiele aus Sandkrug führt jährliche Fahrradkontrolle durch!

 

(tn/opw) Alle Jahre wieder, pünktlich zum Anfang der dunklen Jahreszeit, kontrolliert die Fietsendiele aus Sandkrug (http://www.fietsendiele.de) die Fahrräder der Jugendfeuerwehrmitglieder auf ihre Verkehrssicherheit. Diese Aktion wird jedes Jahr in Kooperation mit der Fietsendiele aus Sandkrug durchgeführt. Hierbei wird vor allem auf die Beleuchtung, die Schaltung und die Bremsen geachtet. Falls nötig, werden die Reparaturen direkt vor Ort durchgeführt. Die hierfür benötigten Ersatzteile stellt die Fietsendiele kostenlos zur Verfügung. Positiv aufgefallen ist in diesem Jahr das bis auf kleine Mängel (fehlende Katzenaugen, falsch eingestellte Bremsen) keine größeren Beanstandungen an den Fahrrädern zu verzeichnen waren. Die Mitarbeiter der Fietsendiele kommen jedes Jahr sehr gerne ins Feuerwehrhaus Sandkrug und freuen sich, dass sie mit dieser Aktion aktiv etwas zur Jugendarbeit beitragen können. Dieses Jahr hat Mitarbeiter Kevin  Köster diese Aufgabe übernommen.


22. März 2018 - Jugendfeuerwehr Sandkrug bedankt sich recht herzlich für großzügige Spende!

 

(tn/opw) Über eine großzügige Geldspende duften sich vor kurzem die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Sandkrug freuen. Andrea Schmale von der Zahnarztpraxis Schmale am Kiebitzweg in Sandkrug übergab vor kurzem eine großzügige Spende über 2000€ an die Jugendfeuerwehr Sandkrug. Am vergangenen Donnerstag überraschten daraufhin einige Mitglieder stellvertretend für die gesamte Jugendfeuerwehr mit Jugendfeuerwehrwart Philip Klaassens und dem 2. stv. Jugendfeuerwehrwart Jannis Dölling Andrea Schmale in ihrer Praxis. Sie hatten ein kleines Präsent für die großzügige Spende in Form eines Gruppenbildes vorbereitet und übergaben dieses als kleines Dankeschön. Da die Jugendfeuerwehr keinen Mitgliedsbeitrag erhebt, freut sie sich natürlich über Spenden jeglicher Art. Hier ist noch zu erwähnen, dass Bekleidungs und Ausrüstungsgegenstände grundsätzlich von der Gemeinde Hatten angeschafft werden. Mit Spenden wie dieser hier können dann aber Sonderwünsche an Bekleidungs und Ausrüstungsgegenstände angeschafft werden oder Freizeitaktivitäten mit der gesamten Gruppe unternommen werden. Dies stärkt den   Zusammen -                                                                                                                                              halt und die Gemeinschaft der ganzen Gruppe.


2. März 2018 - Orts- und Bürgerverein Sandkrug und Umzu e.V. und Jugendfeuerwehr Sandkrug sammeln gemeinsam Müll!

 

Der Orts- und Bürgerverein Sandkrug und Umzu e.V. und die Jugendfeuerwehr Sandkrug haben an diesem Freitag trotz der eisigen Temperaturen fleißig Müll in Sandkrug gesammelt. Überall waren die fleißigen Sammler zu sehen. Hierbei wurde viel Unrat zusammen getragen. Gesammelt wurde entlang der Bahnhofsallee, am Oldenburger Weg, an der Bahnhofstraße, im Waldpark und im Bereich des Auvers Le Hamon Platzes. Kuriose Fundstücke waren eine Bettdecke, ein Staubsauger, alte Autoreifen, ein Stuhl, eine Handtasche sowie Radzierblenden. Außerdem viele Flaschen. Diese Aktion, die unter dem Motto „Saubere Landschaft“ steht, wird vom Orts- und Bürgerverein und der Jugendfeuerwehr einmal im Jahr durchgeführt. Im Anschluss an die Sammelaktion stärkten und wärmten sich alle Teilnehmer im Feuerwehrhaus Sandkrug bei Bratwurst und Getränken.