Einsatzbericht Nr. 15-27

5. Juni 2021 und 6. Juni 2021 - Wasser strömt aus und Baum sägen


Einsatzbericht

 

(tn/opw) Am frühen Samstagabend zog ein Gewitter begleitet von Starkregen über weite Teile des Weser Ems Gebiets hinweg. In der Gemeinde Hatten bescherte dies der Feuerwehr Sandkrug zahlreiche Einsätze. Innerhalb von 15 Minuten fielen hierbei mehr als 30 Liter Regenwasser auf den Quadratmeter. Besonders der Ortskern von Sandkrug war hiervon betroffen. Der erste Einsatz wurde von der Großleitstelle in Oldenburg um 17:30 Uhr für die Sandkruger Kameraden ausgelöst. Bei der Avia Tankstelle am Mühlenweg kam das Wasser gleich von mehreren Seiten auf das Tankstellengelände gelaufen. Innerhalb kürzester Zeit lief ein Technikraum voll Wasser. Im weiteren Verlauf drohte das Wasser auch in den Tankstellenshop einzudringen und hier einen massiven Wasserschaden anzurichten bzw. die komplette Tankstelle lahm zu legen. Mit einer Tauchpumpe und des öffnen von Gullis konnte dies jedoch erfolgreich verhindert werden. Auch der Technikraum konnte schnell wieder von den Wassermassen befreit und größerer Schaden so verhindert werden. Noch während der Arbeiten bei der Tankstelle, gingen immer mehr Notrufe in der Leitstelle in Oldenburg von Sandkruger Bürgern ein. Besonders betroffen war hier die Bahnhofstraße. Hier konnte die Kanalisation die Wassermassen nicht mehr aufnehmen und das Wasser drückte aus sämtlichen Gullis in dem Bereich heraus. Dadurch drohte Wasser in mehrere Geschäfte sowie einen Hotel und Gaststättenbetrieb zu laufen. Auch hier konnte durch den schnellen Einsatz von Pumpen ein eindringen in die Gebäude erfolgreich verhindert werden. Ein weiterer Einsatzschwerpunkt war auch die Schultredde. Hier standen viele Teile der Straße teilweise mehr als 40 Zentimeter unter Wasser und Wasser drohte in eine große Turnhalle zu laufen. Auch hier konnte dies durch den Einsatz von mehreren Pumpen und dem öffnen von Gullis erfolgreich verhindert werden. Bei weiteren Einsätzen mussten überwiegend Keller bei Ein- und Mehrfamilienhäsern leer gepumpt oder oder Straßen von den Wassermassen befreit werden. Um ca. 21:00 Uhr war dann auch die letzte Einsatzstelle abgearbeitet und die Kameraden konnten wieder einrücken. Insgesamt mussten durch den Starkregen 11 Einsatzstellen abgearbeitet werden. Bereits am Sonntagnachmittag um 16:40 Uhr wurde die Feuerwehr Sandkrug von der Großleitstelle in Oldenburg erneut alarmiert. Am Dachsweg und an der Bümmersteder Straße sollten Bäume umgekippt sein bzw. drohten zu fallen. Am Dachsweg konnte der Baum schnell mit einer Motorsäge beseitigt werden. Bereits nach kurzer Zeit war der Weg wieder frei. An der Bümmersteder Straße wurde nach einer kurzen Begutachtung festgestellt, dass hier keine Gefahr im Verzug ist, und eine Fachfirma sich um die Beseitigung kümmern muss. Nach rund einer Stunde konnten die Kameraden wieder einrücken. Insgesamt waren an diesem Wochenende an allen Einsätzen 40 Kameraden mit 5 Fahrzeugen beteiligt.

 


Ausgerückte Einsatzfahrzeuge Sandkrug

 

ELW 1 - Einsatzleitwagen

 

HLF 20 - Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug

 

TLF 16/25 - Tanklöschfahrzeug

 

LF 16 TS - Löschgruppenfahrzeug

 

MTF - Mannschaftstransportfahrzeug

 


Alarmierte Feuerwehr/en

 

Sandkrug

 


Einsatzkräfte Sandkrug

 

40 Kameraden

 


Einsatzbilder


Einsatzort

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Wichtiger Hinweis: 

 

Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Alle Bilder und Texte unterliegen dem Copyright des Ortspressewartes Timo Nirwing und der Feuerwehr Sandkrug. Das kopieren der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung untersagt. Bei Interesse an den Bildern und Texten nehmen Sie bitte mit dem Urheber Kontakt auf. 

 

Kontaktadresse:  presse@feuerwehr-sandkrug.de


 

 Freiwillige Feuerwehr Sandkrug

Löwenzahnweg 1

26209 Hatten

E-Mail: kontakt@feuerwehr-sandkrug.de

Tel: 04481 - 905920

 

Das Feuerwehrhaus ist in der Regel NICHT besetzt! Im Notfall wählen Sie bitte umgehend den Notruf 112!