Einsatzbericht Nr. 46

25. August 2020 - Verdächtiger Rauch Bahnhofstraße


Einsatzbericht

 

(tk/gpw) Am Dienstagmorgen wurde der Großleitstelle in Oldenburg eine Rauchentwicklung in einem leerstehenden Gasthof im Ortskern von Sandkrug gemeldet. Diese alarmierte daraufhin um 07:23 Uhr die Feuerwehren Sandkrug und Wardenburg mit dem Stichwort "Verdächtiger Rauch" in die Bahnhofstraße. Kurze Zeit später rückte das erste Fahrzeug zur Einsatzstelle aus. Beim Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die gemeldete Lage. Dicke Rauchschwaden drückten bereits aus den mit Holzplatten versperrten Fenstern und Türen des Gebäudes. Umgehend wurde sich mittels Rettungssäge Zugang zu dem Gebäude verschafft. Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz gingen in das Gebäude vor um den Brandherd zu suchen und zu bekämpfen. Zeitgleich wurde auch nach Personen in dem Gebäude gesucht. Da zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar war, was und wo es in dem Gebäude genau brannte, die Dachhaut jedoch massiv qualmte, wurde das Alarmstichwort auf "Dachstuhlbrand" angehoben und eine Drehleiter aus Oldenburg sowie die Ortsfeuerwehr Kirchhatten nachalarmiert. Nach kurzer Zeit konnte ausgeschlossen werden, dass sich noch Personen im Gebäude befinden. Als Brandquelle konnten mehrere Tische und Bänke im Erdgeschoss des Gebäudes ausgemacht werden. Eine Ausbreitung auf weitere Einrichtungsgegenstände und Räume konnte verhindert werden. Die Brandstelle wurde abgelöscht und großflächig mit einer Wärmebildkamera nach versteckten Glutnestern abgesucht. Da in der Dachhaut noch sehr hohe Temperaturen herrschten, wurde das Dach mithilfe der Drehleiter teilweise abgedeckt und kontrolliert. Das Gebäude wurde mithilfe eines Überdruckbelüfters von Rauch befreit. Nach rund eineinhalb Stunden konnten alle Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Die Feuerwehr war mit insgesamt zehn Fahrzeugen vor Ort. Um den Eigenschutz der Einsatzkräfte sicherzustellen wurde ebenfalls ein Rettungswagen der Malteser Sandkrug angefordert. Dieser stand während des Einsatzes in Bereitstellung und kam zum Glück nicht zum Einsatz. Zur Brandursache können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 

 

Bilder: Andre van Elten - 261News - Die Nachrichtenagentur

 


Ausgerückte Einsatzfahrzeuge Sandkrug

 

ELW 1 - Einsatzleitwagen

 

TLF 16/25 - Tanklöschfahrzeug

 

LF 16 TS - Löschgruppenfahrzeug

 

LF 8 - Löschgruppenfahrzeug

 

MTF - Mannschaftstransportfahrzeug

 


Alarmierte Feuerwehr/en

 

Kirchhatten

 

Sandkrug

 

Wardenburg

 

Oldenburg

 


Einsatzkräfte Sandkrug

 

30 Kameraden

 


Einsatzbilder


Einsatzort


Wichtiger Hinweis: 

 

Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Alle Bilder und Texte unterliegen dem Copyright des Ortspressewartes Timo Nirwing und der Feuerwehr Sandkrug. Das kopieren der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung untersagt. Bei Interesse an den Bildern und Texten nehmen Sie bitte mit dem Urheber Kontakt auf. 

 

Kontaktadresse:  presse@feuerwehr-sandkrug.de


 

 Freiwillige Feuerwehr Sandkrug

Löwenzahnweg 1

26209 Hatten

E-Mail: kontakt@feuerwehr-sandkrug.de

Tel: 04481 - 905920

 

Das Feuerwehrhaus ist in der Regel NICHT besetzt! Im Notfall wählen Sie bitte umgehend den Notruf 112!