Einsatzbericht Nr. 35

11. Juli 2020 - Baum sägen Bümmersteder Straße


Einsatzbericht

 

(tn/opw) Heute Vormittag brach an der Bümmersteder Straße in Sandkrug ein großer Ast aus einer Baumkrone. Er landete auf dem Rad- und Fußweg und versperrte diesen komplett. Versuche von Anwohnern den Ast an die Seite zu räumen schlugen fehl, weil dieser noch zum Teil an dem Baum fest hing aus dem er gebrochen war. Daraufhin entschieden sie sich, die Feuerwehr zur Hilfe zu holen. Die Großleitstelle in Oldenburg alarmierte daraufhin um 10:48 Uhr die Kameraden der Feuerwehr Sandkrug über Digitale Meldeempfänger. Kurze Zeit später rückten die Kameraden zur Einsatzstelle aus. Vor Ort bestätigte sich die gemeldete Lage. Mit Hilfe einer Bügelsäge wurde das Hindernis schnell zersägt und anschließend an die Seite geräumt. Nach rund 15 Minuten konnten die 9 Kameraden die mit dem Tanklöschfahrzeug ausgerückt waren, die Einsatzstelle wieder verlassen. Die weiteren Kameraden die am Feuerwehrhaus in Bereitstellung standen konnten ebenfalls wieder nach Hause fahren.

 


Ausgerückte Einsatzfahrzeuge Sandkrug

 

TLF 16/25 - Tanklöschfahrzeug

 


Alarmierte Feuerwehr/en

 

Sandkrug

  


Einsatzkräfte Sandkrug

 

9 Kameraden

 


Einsatzbilder


Einsatzort


Wichtiger Hinweis: 

 

Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Alle Bilder und Texte unterliegen dem Copyright des Ortspressewartes Timo Nirwing und der Feuerwehr Sandkrug. Das kopieren der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung untersagt. Bei Interesse an den Bildern und Texten nehmen Sie bitte mit dem Urheber Kontakt auf. 

 

Kontaktadresse:  presse@feuerwehr-sandkrug.de


 

 Freiwillige Feuerwehr Sandkrug

Löwenzahnweg 1

26209 Hatten

E-Mail: kontakt@feuerwehr-sandkrug.de

Tel: 04481 - 905920

 

Das Feuerwehrhaus ist in der Regel NICHT besetzt! Im Notfall wählen Sie bitte umgehend den Notruf 112!