Einsatzbericht Nr. 51

19. Oktober 2019 - Gemeldeter PKW Brand A29


Einsatzbericht

 

(tn/opw) Am frühen Samstagmorgen wurde der Großleitstelle in Oldenburg durch die Polizei ein brennender PKW auf der A29 gemeldet. Der PKW befand sich zwischen der Anschlussstelle Sandkrug und dem Autobahnkreuz Oldenburg-Ost in Fahrtrichtung Wilhelmshaven auf dem Standstreifen. Umgehend wurde die Feuerwehr Sandkrug um 09:49 Uhr über digitale Meldeempfänger und Sirene alarmiert. Bereits nach kurzer Zeit rückten die ersten Fahrzeuge zur Einsatzstelle aus. Vor Ort wurde der PKW dann auch auf dem Standstreifen stehend vorgefunden. Rauch oder Feuer gab es allerdings nicht. Der PKW Fahrer berichtete, dass er vermutlich einen Schaden am Turbolader erlitten habe. Dadurch gab es eine kurze aber starke Rauchentwicklung die aber schnell wieder verschwand. Dies wurde von anderen Verkehrsteilnehmern vermutlich als PKW Brand gedeutet. Die Kameraden kontrollierten vorsorglich noch den Motorraum. Anschließend konnten sie die Einsatzstelle wieder verlassen. Insgesamt waren 24 Kameraden mit drei Fahrzeugen eine halbe Stunde an diesem Einsatz beteiligt.

 


Ausgerückte Einsatzfahrzeuge Sandkrug

 

LF 16 TS - Löschgruppenfahrzeug

 

LF 8 - Löschgruppenfahrzeug

 

TLF 16/25 - Tanklöschfahrzeug

 


Alarmierte Feuerwehr/en

 

Sandkrug

 


Einsatzkräfte Sandkrug

 

24 Kameraden

 


Einsatzbilder


Einsatzort


Wichtiger Hinweis: 

 

Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Alle Bilder und Texte unterliegen dem Copyright des Ortspressewartes Timo Nirwing und der Feuerwehr Sandkrug. Das kopieren der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung untersagt. Bei Interesse an den Bildern und Texten nehmen Sie bitte mit dem Urheber Kontakt auf. 

 

Kontaktadresse:  presse@feuerwehr-sandkrug.de