Einsatzbericht Nr. 41

29. Dezember 2018 - Carportbrand Heidepfad


Einsatzbericht

(tn/opw) Am Samstag Mittag kam es zum Brand eines Carports mit angrenzendem Geräteschuppen in der Straße Heidepfad in Hatterwüsting. Die Großleitstelle in Oldenburg alarmierte um 12:16 Uhr zunächst die Feuerwehr Sandkrug über Digitale Meldeempfänger und Sirene. Kurze Zeit später rückten die ersten Einsatzkräfte aus. Da die ersten Meldungen lauteten dass das Carport direkt an einem Einfamilienhaus in Vollbrand steht, lies der Einsatzleiter umgehend die Feuerwehr Kirchhatten nachalarmieren. Vor Ort bestätigte sich der Vollbrand zum Glück nicht. Das Carport brannte lediglich im hinteren Teil. Umgehend begannen mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz mit der Brandbekämpfung. Hierbei kamen Wasser und Schaum zum Einsatz. Kurze Zeit später war das Feuer gelöscht. Die Kameraden kontrollierten die Einsatzstelle anschließend noch einmal mit einer Wärmebildkamera nach versteckten Glutnestern. Gegen 13:30 Uhr konnte der Einsatz dann beendet werden. Die Feuerwehren Kirchhatten und Sandkrug waren hier mit insgesamt 7 Fahrzeugen und 56 Kameraden im Einsatz. Zur Brandursache sowie Schadenshöhe können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 


Ausgerückte Einsatzfahrzeuge Sandkrug

 

MTF - Mannschaftstransportfahrzeug

 

LF 16 TS - Löschgruppenfahrzeug

 

LF 8 - Löschgruppenfahrzeug

 

TLF 16/25 - Tanklöschfahrzeug

 


Alarmierte Feuerwehr/en

 

Kirchhatten

 

Sandkrug

 


Einsatzkräfte Sandkrug

 

33 Kameraden

 


Einsatzbilder


Einsatzort


Wichtiger Hinweis: 

 

Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Alle Bilder und Texte unterliegen dem Copyright des Ortspressewartes Timo Nirwing und der Feuerwehr Sandkrug. Das kopieren der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung untersagt. Bei Interesse an den Bildern und Texten nehmen Sie bitte mit dem Urheber Kontakt auf. 

 

Kontaktadresse:  presse@feuerwehr-sandkrug.de