Einsatzbericht Nr. 21-22

14. Juli 2018 - Schwerer Verkehrsunfall auf der A29 - Ausleuchten der Unfallstelle


Einsatzbericht

(tn/opw) Am Samstagabend kam es auf der A29 zwischen der Anschlussstelle Sandkrug und dem Kreuz Oldenburg Ost in Fahrtrichtung Wilhelmshaven zu einem schwerem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Motorrad. In dem PKW sollte eine Person eingeklemmt sein. Die Großleitstelle in Oldenburg alarmierte daraufhin um 22.15 Uhr die Feuerwehren Wardenburg und Sandkrug, sowie jeweils zwei Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeuge. Noch während sich die Rettungskräfte auf der Anfahrt befanden, kam die Rückmeldung der Leitstelle, dass die PKW Fahrerin nicht mehr eingeklemmt ist und von Ersthelfern bereits befreit worden ist. Vor Ort bot sich den Einsatzkräften folgendes Bild: Ein PKW lag schwer beschädigt auf dem Dach mitten auf der Autobahn. Ein Motorrad, ebenfalls schwer beschädigt, lag ca. 100 Meter weiter von dem PKW entfernt auf dem Grünstreifen neben der Autobahn. Da niemand mehr eingeklemmt war, unterstützten die Kameraden den Rettungsdienst bei der Versorgung der Verletzten. Außerdem stellten sie den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher, klemmten die Fahrzeugbatterien ab und fingen auslaufende Betriebsstoffe auf. Die PKW Fahrerin sowie der Motorradfahrer wurden beide schwer verletzt. Der Motorradfahrer erlag seinen schweren Verletzungen später in einem Oldenburger Krankenhaus. Im Anschluss an die Rettungsmaßnahmen leisteten die Kameraden noch Amtshilfe für die Polizei. Für die umfangreichen Ermittlungen zum Unfallhergang und zur Unfallaufnahme wurde die Unfallstelle von den Kameraden großflächig ausgeleuchtet. Die Autobahn musste hierfür bis 03:50 Uhr voll gesperrt werden. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern noch an. Über die Schadenshöhe können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Feuerwehren Wardenburg und Sandkrug waren insgesamt mit 5 Fahrzeugen und 33 Kameraden bis 03:12 Uhr an diesem Einsatz beteiligt. 


Ausgerückte Einsatzfahrzeuge Sandkrug

 

MTF - Mannschaftstransportfahrzeug

 

LF 16 TS - Löschgruppenfahrzeug

 

TLF 16/25 - Tanklöschfahrzeug

 


Alarmierte Feuerwehr/en

 

Sandkrug 

 

Wardenburg

 


Einsatzkräfte Sandkrug

 

22 Kameraden

 


Einsatzbilder


Einsatzort


Wichtiger Hinweis: 

 

Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Alle Bilder und Texte unterliegen dem Copyright des Ortspressewartes Timo Nirwing und der Feuerwehr Sandkrug. Das kopieren der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung untersagt. Bei Interesse an den Bildern und Texten nehmen Sie bitte mit dem Urheber Kontakt auf. 

 

Kontaktadresse:  presse@feuerwehr-sandkrug.de