Einsatzbericht Nr. 17

7. Mai 2018 - Öl-/ Treibstoffspur nach Verkehrsunfall Mühlenweg


Einsatzbericht

(tn/opw) Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW kam es am Montagnachmittag an der Kreuzung Mühlenweg/Borchersweg in Streekermoor. Hierbei landete ein PKW kopfüber im Graben neben der Straße, ein weiterer blieb beschädigt auf der Straße stehen. Es traten Betriebsflüssigkeiten aus den beiden Unfallwagen aus. Die Großleitstelle in Oldenburg alarmierte um 16:56 Uhr die Feuerwehr Sandkrug über Funkmeldeempfänger und Sirene sowie insgesamt zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug der Malteser Sandkrug und der Berufsfeuerwehr Oldenburg zur Unfallstelle. Vor Ort bestätigte sich die gemeldete Lage für die Einsatzkräfte. Glück im Unglück hatten die insgesamt drei beteiligten Personen die sich in den PKWs befunden haben. Niemand wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Alle beteiligten konnten ihre Fahrzeuge selbstständig verlassen. Zwei von ihnen wurden leicht verletzt und wurden in ein Oldenburger Krankenhaus eingeliefert. Die Kameraden der Feuerwehr sorgten mit Bindemittel dafür, dass die ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten nicht ins Erdreich dringen konnten und unterstützen die Polizei bei der Absicherung der Einsatzstelle. Nach rund einer Stunde konnten die 22 Kameraden die mit drei Fahrzeugen ausgerückt waren die Einsatzstelle wieder verlassen. Über den Unfallhergang sowie die Schadenshöhe können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.


Ausgerückte Einsatzfahrzeuge Sandkrug

 

LF 16 TS - Löschgruppenfahrzeug

 

LF 8 - Löschgruppenfahrzeug

 

TLF 16/25 - Tanklöschfahrzeug

 


Alarmierte Feuerwehr/en

 

Sandkrug

 


Einsatzkräfte Sandkrug

 

22 Kameraden

 


Einsatzbilder


Einsatzort


Wichtiger Hinweis: 

 

Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Alle Bilder und Texte unterliegen dem Copyright des Ortspressewartes Timo Nirwing und der Feuerwehr Sandkrug. Das kopieren der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung untersagt. Bei Interesse an den Bildern und Texten nehmen Sie bitte mit dem Urheber Kontakt auf. 

 

Kontaktadresse:  presse@feuerwehr-sandkrug.de